25. Sep 2007

Kat. Hörbuch | 0 Kommentare

Deutschlands vergessene Kinder

Deutschlands vergessene KinderThemen, die Kinder betreffen, in Medien zu behandeln, ist meist eine etwas zwiespältige Angelegenheit. Zu leicht dienen solche Aufmacher nur dazu, “Mitleid” zu erregen – statt “Mitdenken”. Bei dem Autor von “Deutschlands vergessene Kinder”, Bernd Siggelkow, liegt der Fall sicher anders. Er ist der Gründer jenes Arche-Projekts, das momentan in Berlin, Hamburg und München Kinder mit einer Mahlzeit und Betreuung versorgt. Er weiß, wovon er redet, wenn er ganz “alltägliche” Fälle von Kinderarmut schildert.
Nach dem üblichen Muster werden bei der Hörbuchvariante “bekannte Namen” wie z. B. Martin Semmelrogge oder Marietta Slomka, was wohl in erster Linie der Verkaufsförderung dienen soll. Denn dass z. B. Xavier Naidoo eine Qualifikation als Sprecher haben soll, ist nur schwer glaubhaft zu machen und wohl eher der christlichen Orientierung des Herausgeberverlags geschuldet. Auch diese 1-Euro-Sache (ein Euro geht als Spende an das Projekt Arche) ist eigentlich abgedroschen – so nach dem Motto “Dann wollen wir mal was Gutes tun!”. Meine ganz persönliche Meinung: Das Anliegen der Arche ist in der Bevölkerung inzwischen gut bekannt und auch verstanden worden. In solchen Fällen schaden plumpe Marketingstrategien eher, als dass sie nützen. Trotzdem: Wegen der Autoren und dem eigentlich Inhalt empfehlenswert.

Bernd Siggelkow, Wolfgang Büscher
Deutschlands vergessene Kinder
Gerth Medi 2007
ca. 15 Euro (1 Euro für das Projekt Arche)

Hörprobe (5 Minuten)

Keine verwandten Artikel gefunden.

antworten:

Ohrient.de