31. Dez 2008

Kat. Hörbuch | 0 Kommentare

Die Sturmkönige – Dschinnland

Sturmkönige

Sturmkönige

Kai Meyer hat gerade den ersten Teil seiner neuen Trilogie “Die Sturmkönige” mit dem Titel “Dschinnland” veröffentlicht. Prinzipiell ein “netter” Plot: Im 8. Jahrhundert verwüsteten die Dschinn-Geister einen Teil des Morgenlandes. Der Schmuggler Tarik al-Jamal macht sich zusammen mit seinem Bruder und der geheimnisvollen Sabatea auf fliegenden Teppichen zu einer gefährlichen Reise von Samarkand nach Bagdad auf. Natürlich werden sie von der Dschinnarmee verfolgt und gefangen, sie lernen den “Ober-Dschinn” kennen, die Sturmkönige tauchen auf usw. Routiniert schreibt Meyer seinen Abenteuerroman, was Vor- und Nachteile hat. Der Vorteil: Der Band liest sich flüssig, spannende Elemente sind vorhanden, interessante Figuren werden ausgemalt. Der Nachteil: Der Roman bleibt “traditionell” – keine Überraschungen. Das ist schade, wäre aber eigentlich noch hinzunehmen, wenn – ja wenn es nicht so eindeutig wäre, dass dieser Band die Trilogie nur einleitet. Spätestens nach dem ersten Drittel merkt man, dass die Handlung keinen – vorläufigen – Abschluss finden wird, dass Erzählstränge (z. B. der Aufenthalt in der Dschinn-Stadt) künstlich gedehnt werden usw. Erst in den letzten 15 Minuten gewinnt die Handlung wieder an Fahrt, neue Entwicklungen ergeben sich, Spannung kommt auf – und schon ist die Sache beendet. Das ist ärgerlich, denn man hätte den Hörer zufriedener zurück lassen können, wenn man in der Mitte gekürzt und am Schluss noch ein paar Sachverhalte verraten hätte. So bleibt das lange Warten auf Band 2. Immerhin hat die Story Potential zumindest im letzten Band einen interessanten Abschluss zu erzeugen.

Merkwürdig, da unnötig, ist die Erotikszene am Anfang. Zunächst vermutet man, dass Meyer damit einen Erwachsenen-Level beschreiten will. Gefehlt. Außer diesen wenigen, spröden Absätzen verbleibt alles im gewohnt jugendlich-romantisch-netten Milleu.

Kompliment auf jeden Fall an den Vorleser: Andreas Fröhlich liest wie immer ausgezeichnet, das Zuhören macht Spaß und entschädigt für die Schwächen der Druckausgabe!

6 CDs, ca. 25,- Euro, Lübbe Audio, Hörprob und kleines Video beim Verlag.

Keine verwandten Artikel gefunden.

antworten:

Ohrient.de