19. Jan 2008

Kat. Hörbuch | 0 Kommentare

Olli Dittrich und der Puppenmord

sharpe-puppenmord2.gifDer Engländer Tom Sharpe arbeitete selbst an einer Berufsschule im Cambridge. Kein Wunder, dass er die Hauptfigur seines Romans – den Berufsschullehrer Henry Wilt – so lebensnahe mit den Klassen “Fleischer 1″ oder “Drucker 4″ umgehen lässt. Obwohl sich die eigentliche Handlung in “Puppenmord. Oder bis dass ihr Tod ihn scheidet” um den Kampf mit einer Erotikpuppe dreht. Der zeitlose Klassiker britischen Humors entstand Mitte der 70-er Jahre, als der Bio-Müll und die Yoga-Übungen entdeckt wurden, die die Frau des Romanhelden fleißig besucht. Während Wilt gedanklich überlegt, ob er diese eventuell mit einer Überdosis Anti-Baby-Pillen um die Ecke bringen könnte. Durch zahlreiche Irrungen (Schuld war der Alkohol und eine unbefriedigte Frau) erwacht unser Henry jedoch mit einer lästigen Plastikpuppe, die er nach einem heftigen Kampf in eine Baugrube wirft. Und prompt wird er des Mordes verdächtigt … Als Sprecher für die Hörbuchvariante wurde Olli Dittrich ausgesucht. Keine schlechte Besetzung, denn er – der jüngst in diversen Rollen für den Media-Markt über den Bildschirm huschte – kann durchaus seine Stimme den jeweiligen Figuren anpassen. Wenngleich es auch deutlich bessere Sprecher gibt und Entscheidungsgrundlage des Verlags wahrscheinlich mal wieder war, den Verkauf durch einen bekannten Namen zu fördern.

Dauer: ca. 320 Minuten, 4 CDs
Verlag: Patmos
Preis: ca. 13 Euro
Hörprobe

Keine verwandten Artikel gefunden.

antworten:

Ohrient.de