26. Nov 2007

Kat. Hörbuch | 0 Kommentare

Walter Moers: Der Fönig

Der FoenigAusnahmsweise einmal ein Stück, das in manchen Teilen nicht ganz jugendfrei ist – aber wer Walter Moers kennt, der weiß ja, dass es nicht gar so schlimm kommt. Gemeint ist: “Der Fönig. Ein Moerschen.” Es fängt mit einer harmlosen Verwechslung von “F” und “K” an (der Fönig träumt von zwitschernden Fohlmeisen, Folibris und Faninchen) und steigert sich dann von Absatz zu Absatz. Im Hauptteil kommt der Fönig seinen ehelichen Pflichten nach – und die Fönigin macht große Augen. Ein herrlicher Spaß, wenn man den Text in kleiner Runde abwechselnd liest. Dieser soll übrigens auch den Hörbuchausgaben als Text beiliegen – mit einem Sprecher wie Dirk Bach auch sehr passend besetzt. Allerdings dauert das “Hörstück” nur knappe 20 Minuten – doch viel länger ist das Buchstabenchaos dann ohnehin nicht mehr zu ertragen. Bei Amazon für rund 13 Euro zu haben (Hörprobe).

Keine verwandten Artikel gefunden.

antworten:

Ohrient.de